Podcast zu Cargobike Sharing in Vorarlberg

Im sehr sehr feinen Podcast Pure leben in Vorarlberg gehen Martin Mangeng, Ann-Kathrin Freude und Karin Meyer vier großen Themenbereiche nach: pflanzenbasiert, unverpackt, regional & ethisch fair. „Mit dem Podcast „pure leben in Vorarlberg“ nehmen wir alle zwei Wochen (immer Sonntags) diese Themen unter die Lupe! Dabei geht es um vor allem um ganz praktische Tipps und alltägliche Verhaltensweisen um den eigenen ökologischen Fußabdruck nachhaltig zu senken sowie ethisch-fair zu konsumieren.“

Es freut uns sehr, dass auch eine Episode unserem Cargobike Sharing Projekt Fairvelo gewidmet ist.

Neuer Standort in Rankweil

Wir haben in Rankweil einen neuen Host für diesen Sommer gefunden und zwar wird das Rankweiler Rad „Percy“ ab sofort bei GEA Rankweil gehostet sein! Vielen Dank an unseren neuen Host.
Wir suchen immer wieder neue Hosts, also falls ihr ein Cafe, Restaurant oder ein Geschäft betreibt und Interesse habt ein E-Lastenrad zu testen, könnt ihr euch gerne bei uns melden!

Fairvelo in LINGENAU

Bis 5.Juni ist das Fairvelo in Lingenau und kann dort ganz normal über die App gebucht werden!

Wir sind gespannt wie es ankommt!
Wohnst du gar nicht im Bregenzerwald? Macht gar nix, denn Du könntest das Fairvelo ja auch für einen Ausflug nutzen. Einfach mit dem Landbus anreisen und dann mit dem Fairvelo eine Runde durch den Vorderwald fahren, wandern und am Rückweg noch im Badhus vorbeischauen?

Ö1 Radiokolleg Reparatur der Zukunft über nachhaltige Mobilität

In der heutigen Ausgabe der Sendung radiokolleg wurde im Rahmen der Reihe Reparatur der Zukunft¹ über unser Projekt berichtet. Das Timing ist perfekt, denn diese Woche werden die Räder fertig gestellt, die buchungsplattform ist heute live gegangen und kommenden Montag 11.4. um 14:00 findet die Eröffnung von Fairvelo in Bregenz an der Fairvelostation in der Rathausstraße 35 statt.

Ö1 Radiokolleg Reparatur der Zukunft über Fairvelo u.a. Projekte nachhaltiger Mobilität

[Hier geht’s direkt zum Beitrag, 7 Tage zum nachhören online. https://oe1.orf.at/player/20220407/677953 ]

[1] wir hatten berichtet https://fairvelo.org/2021/11/reparatur-der-zukunft/

Fairvelo im ORF Fernsehen

Guten Morgen Österreich berichtet heute über den Start von Fairvelo, der sehr bald bevorsteht.
Wir sind kurz davor, die Räder an ihre Standorte zu bringen, wo sie dann demnächst genutzt werden können.


Die fünf neuen E-Cargobikes, die wir durch eure Crowdfunding Beiträge, aber auch durch unsere Sponsoren finanzieren konnten, sind da und bald für den Betrieb bereit.
Wir haben die Räder inzwischen mit elektronischen Schlössern ausgestattet. Wir haben eine neue Sitzbank entwickelt, die ermöglicht viel Zuladung mitzunehmen, aber auch bequem zum Kindertransport genutzt werden kann.

Guten Morgen Österreich Bericht über Fairvelo Cargobike Sharing

Vielen Dank unseren Sponsoren:
Dornbirn Tourismus
Fairkom
Klimacent
Marktgemeinde Rankweil
ÖAMTC
Raiffeisen
VORRADELN
ZEMTU

Fairvelo Cargobike Sharing bei der Ideenkanal Pitch Night

Alles begann damit, die Idee in ein Web Formular einzureichen, dann war das Voting der 20 erfolgreichsten Ideen zu bestehen und schliesslich folgte die Pitch Night im Technopark in Vaduz. Das Konzept von Fairvelo überzeugte auch die Jury und so konnten wir gemeinsam mit Mentoren aus den unterschiedlichsten Bereichen unser Projekt ein Wochenende lang weiter verfeinern und ausfeilen. Der nächste Schritt im Rahmen vom Ideenkanal wird das Crowdfunding auf Startnext, dass bald vorbereitet wird.
Gemeinsam mit den Städten Dornbirn und Feldkirch wollen wir das Fairvelo Angebot dauerhaft anbieten. Mehr dazu in Kürze!

Ideenkanal Pitch Night 2019 Gewinnerprojekte

 

 

E-Transportrad statt Auto – Ein Fairvelo Testbericht

Niki ist Informatiker, lebt mit Frau und 2 Kindern in Lustenau
Er hat eine Woche lang sein Auto stehen lassen und sich stattdessen
mit einem Fairvelo durch den Alltag bewegt.Üblicherweise fährt er
Fahrrad, Trittroller oder eben mit dem PKW der Familie, auf dem ein
Aufkleber bereits darauf aufmerksam macht, dass das nächste
Auto ein Tesla sein werde.

 

Hallo Niki, wie war deine Testwoche mit dem Fairvelo?

Sehr toll und sportlich. Es hatte die ganzen Tage schönes Wetter und –
auch in der Nacht – war es angenehm warm um zu Radeln.

Welche Fahrten hast du in der Zeit gemacht und welche anderen
Verkehrsmittel damit ersetzt?

Ich konnte das Auto komplett ersetzen. Die eine oder andere Fahrt
hätte ich vielleicht mit dem Scooter oder meinem
nicht-mortorisierten-Rad gemacht. Allerdings waren auch Fahrten dabei,
die ich ohne Elektro-/Lastenrad gar nicht gemacht hätte. Es hat Spass
gemacht.

Wie hast du das Rad genutzt und was hast du alles mitgenommen?

Beim Abholen und Zurückbringen habe ich meinen Scooter mitgenommen,
beim Geschäftstermin alle meine Arbeitssachen und -unterlagen,
beim Zum-Schwimmen-Fahren meine beiden Kinder und die Badesachen,
beim Einkaufen natürlich den kompletten Einkauf,
beim Zum-Spass-In-Den-Hornbach-Fahren eine Schutzbrille ohne tönung –
die macht echt Sinn beim am-Abend-25km/h-radeln.

Was hat am meisten Spaß gemacht oder was war ein besonderes Aha Erlebnis?

Aha, das Fahrrad hat so sein Gewicht;
aha, die Gangschaltung ist ja fast analog;
aha, das Rad ist mir zu hoch – ach nein, ich muss den Sattel
runterstellen – ui, das geht ja ganz einfach;
aha, die Batterie ist leer ich muss jetzt mindestens eine Stunde laden.

Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht!

 

FAQ zu FAIRVELO Bakfiets Modelle

Bedienung Fairvelo BAKFIETS:

  • Goldene Regel: Zuerst Schloß öffnen, dann Rad vom Ständer nehmen!
  • Schloss:
    • Schlüssel bleibt während der Fahrt im Schloss. Schlüssel leicht drehen um Riegel zu schliessen.
    • Einsteckkette als Schlinge um einen Fahrradständer oder anderen stabilen Pfosten legen, auf der rechten Seite ins Schloss einführen.
  •  Ständer:
    • Losfahren: Nach vorne schieben, vorderes Ende des Ständers mit dem Fuss nach hinten oben ziehen.
    • Abstellen: Ständer mit Fuss hinunter drücken. Nach hinten ziehen.
  • Plane kann entweder ganz vorne (eingerollt) oder Mittig angeknöpft werden.
  • Maximal zulässiges Gesamtgewicht (Rad=~40kg + Fahrer + Zuladung) 180kg

Elektroantrieb:

  • Links: Menü (schwarzer Knopf), Unterstützung Auf/Ab (graue Knöpfe)
  • Rechts: (Bei Rädern mit 8 Gang Automatik Schaltung) Gangschaltung Auto/Manuell (Schwarz), Schaltung Auf/Ab (graue Knöpfe)
  • „Fehler 012“
    Diesen Fehler melden die Shimano Steps Antriebe immer dann, wenn man schon auf dem Pedal steht, während man den Einschaltknopf drückt. In diesem Fall: Ausschalten, Pedal entlasten, nochmal einschalten.